Kia Sportage: Windschutzscheibe / Heckklappenscheibe Reparaturverfahren

Kia Sportage (QL) Reparaturanleitung / Karosserie (Innen und Außen) / Windschutzscheibe / Heckklappenscheibe Reparaturverfahren

Ausbau
  
Handschuhe tragen, um Handverletzungen zu vermeiden.
  
Schonbezüge für die Sitze verwenden, um Beschädigungen jeglicher Flächen zu vermeiden.
1.
Heckklappenverkleidung abbauen.
(Siehe Heckklappe - "Heckklappenverkleidung")
2.
Den hinteren Spoiler ausbauen.
(Siehe Karosserieseitenleiste - "Heckspoiler")
3.
Den Heckscheibenwischermotor ausbauen.
(Siehe Karosserieelektrik - "Heckscheibenwischermotor")
4.
Heißleiter-Steckverbinder (A) abziehen.

5.
Klavierdraht (A) nach links und rechts ziehen und Dichtung an der Kante (B) durchschneiden.
  
Handschuhe anziehen, um die Hände zu schützen.
Bei der Arbeit an den Kabeln kann es zu Hitzeentwicklung kommen. Vorsichtig vorgehen, um keine Verbrennungen der Hand davon zu tragen.
Darauf achten, dass der Klavierdraht nicht abgetrennt wird.

6.
Einen Klavierdraht (A) an der Ecke der Heckklappenfensterscheibe durchziehen und Griffe an beiden Enden des Drahts anbringen.

7.
Klavierdraht (A) nach links und rechts ziehen und Dichtung an (A-A), (B-B), (C-C) abschneiden.
  
Handschuhe anziehen, um die Hände zu schützen.
Bei der Arbeit an den Kabeln kann es zu Hitzeentwicklung kommen. Vorsichtig vorgehen, um keine Verbrennungen der Hand davon zu tragen.
Darauf achten, dass der Klavierdraht nicht abgetrennt wird.

8.
Heckklappenfensterscheibe (A) ausbauen.

EINBAU
1.
Dichtmittel (B) mit einem Cutter-Messer (A) vom Karosserieblech entfernen.
  
Handschuhe anziehen, um die Hände zu schützen.

2.
Karosseriegrundierung auf die Haftfläche des Karosserieblechs auftragen.
  
Handschuhe anziehen, um die Hände zu schützen.

3.
Glasgrundierung auf die Außenkante der Heckklappenscheibe auftragen.
  
Die mit Grundierung versehene Windschutzscheibe nicht berühren, da es andernfalls zu Wasserundichtigkeiten nach dem Einbau der Heckklappenscheibe kommen kann.
Mit Grundierung behandelte Fläche von Fremdkörpern reinigen.

4.
Dichtmittel (B) mit einer Kartuschenpresse auf die Kanten der Heckklappenfensterscheibe (A) auftragen.

5.
Mit dem Scheibenhalter die Heckklappenfensterscheibe (A) auf die Ausrichtmarkierungen (B) an der Karosserie ausrichten und leicht auf die Heckklappenfensterscheibe drücken, damit die Kanten vollständig auf der Karosseriehaftfläche aufliegen.
  
Beim Einbau der Heckklappenfensterscheibe (B) muss der überstehende Teil präzise auf die Rückseite der Scheibe in die Nut im Karosserierahmen gesetzt werden.

6.
Um sicherzustellen, dass das aufgetragene Dichtmittel vollständig ausgehärtet ist, Heckklappenfensterscheibe montieren und das Fahrzeug für mindestens 3 bis 4 Stunden auf flachem Untergrund abstellen.
  
Wenn das Fahren mit dem Fahrzeug unbedingt notwendig ist, mindestens 8 Stunden mit niedriger Geschwindigkeit fahren.
Den Fahrer darüber informieren, das Fahrzeug innerhalb der nächsten 2-3 Tage nach Einbau der Heckklappenscheibe vorsichtig zu fahren und unebene Straßen zu meiden.
7.
Dichtigkeitsprüfung durchführen.
  
Die Dichtheitsprüfung muss mindestens 4 Stunden nach dem Einbau der Heckklappenfensterscheibe durchgeführt werden.
Den Hochdruck-Wasserstrahl nicht direkt auf den Spalt richten.
8.
Den Heckscheibenwischermotor einbauen.
(Siehe Karosserieelektrik - "Heckscheibenwischermotor")
9.
Heckspoiler anbringen.
(Siehe Karosserieseitenleiste - "Heckspoiler")
10.
Heckklappenverkleidung einbauen.
(Siehe Heckklappe - "Heckklappenverkleidung")
Heckklappenscheibe Bauteile und bauteile-Übersicht
BAUTEILE-ÜBERSICHT 1. Heckklappenscheibe ...

Elektrische Anlage
...

Kia Sportage Andere Informationen:

Kia Sportage (QL) Betriebsanleitung: Funktionsweise des Systems (Ausparkmodus)


Der Ausparkmodus funktioniert unter folgenden Bedingungen: 1. Parkassistent aktivieren Der Wählhebel sollte sich in der Fahrstellung P“ (Parken) befinden. 2. Ausparkmodus auswählen - Wenn der Einparkmodus gewählt wird, während sich der Wählhebel nach dem Anlassen des Motors in d ...

Copyright © www.sportagede.com 2018-2024