Kia Sportage: Rückhaltesystem / Allgemeine informationen

Kia Sportage (QL) Reparaturanleitung / Rückhaltesystem / Allgemeine informationen

Allgemeines
Das zusätzliche Rückhaltesystem (SRS) wurde so konstruiert, dass es die Sicherheitsgurte ergänzt, die dabei helfen sollen, die Gefahr oder das Ausmaß der Verletzungen für Fahrer und Beifahrer zu verringern, indem es den Fahrer-, den Beifahrer- und den Seitenairbag sowie den Gurt-Vorspanner bei bestimmten frontalen oder seitlichen Zusammensten aktiviert und auslöst.
Das SRS (Airbagsystem) besteht aus folgenden Teilen: einem Fahrerairbag-Modul, das sich in der Mitte des Lenkrads befindet und den zusammengefalteten Airbag sowie ein Aufblasaggregat enthält; einem Beifahrerairbag-Modul, das sich im Armaturenbrett auf der Beifahrerseite befindet und den zusammengefalteten Airbag sowie eine Aufblasaggregat enthält; aus Seitenairbag-Modulen, die sich in Fahrer- und Beifahrersitzen befinden und den zusammengefalteten Airbag sowie ein Aufblasaggregat enthalten; aus Kopfairbag-Modulen, die sich im Dachhimmel befinden und den zusammengefalteten Airbag sowie ein Aufblasaggregat enthalten. Die Aufprallerfassungsfunktion im Steuermodul (SRSCM) wird vom elektronischen Beschleunigungsmesser übernommen, der die Beschleunigung des Fahrzeugs ständig überwacht und über einen Verstärker- und Filterkreis entsprechende Signale an den Mikroprozessor sendet.
SRSCM (SRS-Steuermodul)
Das Steuermodul (SRSCM) erfasst einen Frontalaufprall mit dem internen Sensor und einen Seitenaufprall mit dem Seitenaufprallsensor, und es legt das Zünden den Airbagmoduls fest.
1.
Gleichstrom-/Gleichstrom-Direktumrichter: Der Gleichstrom-/Gleichstrom-Direktumrichter in der Stromversorgungseinheit enthält einen Umkehrtransformator-Umrichter und versorgt die beiden vorderen Airbag-Zündstromkreise mit Zündspannung und liefert außerdem die interne Betriebsspannung. Wenn die interne Betriebsspannung unter dem kritischen Wert liegt, wird sie rückgesetzt.
2.
Reserve-Stromversorgung: Das Steuermodul (SRSCM) verfügt über eine separate Reserve-Stromversorgung, die bei einem Stromausfall bedingt durch einen Frontalaufprall sofort Zündenergie mit niedriger Spannung zur Verfügung stellt.
3.
Selbstdiagnose: Das SRSCM überwacht ständig den SRS-Betriebsstatus und erkennt Systemfehler, solange die Stromversorgung eingeschaltet ist; Systemfehler können mit dem KDS/GDS überprüft werden.
4.
Airbag-Warnleuchte eingeschaltet: Bei Erfassen der Störung überträgt das Modul das Signal an die SRSCM-Anzeigeleuchte in der Instrumentengruppe. Die MIL-Leuchte zeigt dem Fahrer SRS-Fehler an. Beim Einschalten der Zündung leuchtet die SRS-Leuchte sechs Sekunden lang auf.
5.
Speichern des Fehlercodes: Wenn ein Fehler im System auftritt, speichert das Steuermodul (SRSCM) den Fehlerdiagnosecode in Abhängigkeit von dem Fehler. Der Fehlercode kann nur mit dem KDS/GDS gelöscht werden. Wurde jedoch ein interner Fehlercode gespeichert oder wurde ein Unfall erkannt, kann der/die Fehlercode(s) nicht gelöscht werden.
6.
Selbstdiagnosesteckverbinder : Im SRSCM-Speicher abgelegte Daten werden auf den KDS/GDS oder andere externe Auslesegeräte über den Steckverbinder hinter der seitlichen Armaturenbrettverkleidung auf der Fahrerseite ausgegeben.
7.
Nach Zündung des Airbags darf das Steuermodul (SRSCM) nicht wiederverwendet werden, sondern muss ausgewechselt werden.
8.
Das SRSCM erkennt über das Signal vom in das Gurtschloss eingebauten Schalter, ob der Beifahrer den Sicherheitsgurt angelegt hat und zündet den Airbag bei eingestellter Aufprallgeschwindigkeit.
9.
Die Zündung des Seiten-Airbags wird vom Steuermodul (SRSCM) ermittelt, das das Aufprallsignal des Satellitensensors bei einem Seitenaufprall erfasst, unabhängig vom Zustand des Sicherheitsgurts.
10.
Das SRSCM erkennt einen Überschlag des Fahrzeugs mit Hilfe des Überrollsensors. SAB, CAB und BPT können ausgelöst werden, wenn das SRSCM bei eingeschalteter Zündung aktiviert wird. Aus diesem Grund muss das Batteriemassekabel während der Reparaturarbeiten am SRSCM abgeklemmt werden.
11.
Nach der Reparatur das SRSCM auf einwandfreie Funktion prüfen.
Rückhaltesystem
...

Technische daten
SPEZIFIKATION Pos. Widerstand [kΩ] Fahrer-Airbag (DAB) 1,7 ~ 2,3 Beifahrer-Airbag (PAB) 1,7 ~ 2,3 ...

Kia Sportage Andere Informationen:

Kia Sportage (QL) Reparaturanleitung: Hinterer Stoßfängerträger Reparaturverfahren


AUS- UND EINBAU    Handschuhe anziehen, um die Hände zu schützen.    • Mit einem Ausbauwerkzeug für Ku ...

Copyright © www.sportagede.com 2018-2024