Kia Sportage: Motorsteuersystem / Beschreibung und bedienung

Kia Sportage (QL) Reparaturanleitung / Motorsteuerung/Kraftstoffsystem / Motorsteuersystem / Beschreibung und bedienung

Beschreibung
Störungen an Komponenten des Benziner-Motorsteuerungssystems (Sensoren, ECM, Einspritzventile, usw) führen zu unterbrochener oder für die Betriebsbedingungen mangelnder Kraftstoffzufuhr. Es kann Folgendes vorkommen.
1.
Motor springt schlecht oder gar nicht an.
2.
Ungleichmäßiger Leerlauf
3.
Schlechtes Fahrverhalten
Tritt einer der obengenannten Fälle ein, führen Sie zunächst eine Routinediagnose durch, die grundlegende Motorprüfungen (Störung der Zündanlage, falsch eingestellter Motor etc.) umfaßt. Dann die Komponenten des Benziner-Motorsteuerungssystems mit Hilfe des HI-SCAN (Pro) prüfen.
  
Vor der Montage/Demontage von Bauteilen zuerst die Fehlercodes auslesen und danach den Minuspol (-) der Batterie abklemmen.
Bevor Sie das Kabel von der Batterieklemme trennen, schalten Sie den Zündschalter aus- schalten. Abklemmen oder Anschließen des Batteriekabels bei laufendem Motor oder wenn der Zündschalter auf ON steht, können zu Beschädigungen des ECM führen.
Die Kontrollkabelbäume zwischen dem ECM und der beheizten Lambdasonde sind mit abgeschirmten Massekabeln an der Karosserie abgesichert, um die Einwirkungen von Zündgeräuschen und Hochfrequenzstörungen zu verhindern. Bei defektem abgeschirmten Kabel muss der Kontrollkabelbaum ausgetauscht werden.
Bei der Prüfung des Generatorladestroms nicht das Batteriepluskabel abklemmen, um eine Beschädigung des ECM durch Überspannung zu vermeiden.
Vor dem Laden der Batterie mit einem Batterieladegerät die Batteriekabel auf der Fahrzeugseite abklemmen, um eine Beschädigung des ECM zu verhindern.
STÖRUNGSANZEIGELAMPE (MIL)
[EOBD]
Eine Störungsanzeigeleuchte leuchtet auf, um den Fahrer darauf aufmerksam zu machen, dass eine Störung am Fahrzeug vorliegt. Jedoch schaltet sich die Störungsanzeigeleuchten nach 3 aufeinanderfolgenden Fahrzyklen ohne Auftreten derselben Störung automatisch ab. Nach dem Einschalten der Zündung (Position ON - nicht anlassen), leuchtet die Störungsanzeigeleuchte ständig, um anzuzeigen, dass sie normal funktioniert.
Die MIl leuchtet bei Fehlfunktionen folgender Systeme auf.
Katalysator
Abgasregelung & Kraftstoffsystem
ANSAUGKRÜMMERABSOLUTDRUCKSENOSR (MAPS)
Ansauglufttemperatursensor (IATS)
KÜHLMITTELTEMPERATURSENSOR (ECTS)
Drosselklappensensor (TPS) [in ETC-Modul integriert]
Vorkat-Lambdasonde
Vorkat-Lambdasondenheizung
Nachkat-Lambdasonde
Nachkat-Lambdasondenheizung
INJEKTOR
Fehlzündung (Klopfen)
KURBELWINKELSENSOR (CKPS)
NOCKENWELLENSENSOR (CMPS)
Kraftstoffverdampfungssystem
Fahrzeug-Geschwindigkeitssensor (VSS)
ETC-Motor [in ETC-Modul integriert]
Stromversorgung
ECM/ PCM
MT/AT-Erkennung
Vertikaler Beschleunigungssensor (CAS)
MIL-Einschaltsignal
Treiberstufe des PCM
  
Für weitere Informationen siehe "FEHLERCODETABELLE".
[KEIN -EOBD]
Eine Störungsanzeigeleuchte leuchtet auf, um den Fahrer darauf aufmerksam zu machen, dass eine Störung am Fahrzeug vorliegt. Jedoch schaltet sich die Störungsanzeigeleuchten nach 3 aufeinanderfolgenden Fahrzyklen ohne Auftreten derselben Störung automatisch ab. Nach dem Einschalten der Zündung (Position ON - nicht anlassen), leuchtet die Störungsanzeigeleuchte ständig, um anzuzeigen, dass sie normal funktioniert.
Die MIl leuchtet bei Fehlfunktionen folgender Systeme auf.
Beheizte Lambdasonde (HO2S)
ANSAUGKRÜMMERABSOLUTDRUCKSENOSR (MAPS)
Drosselklappensensor (TPS) [in ETC-Modul integriert]
KÜHLMITTELTEMPERATURSENSOR (ECTS)
ETC-Motor [in ETC-Modul integriert]
INJEKTOREN
ECM
  
Für weitere Informationen siehe "FEHLERCODETABELLE".
[PRÜFUNG]
1.
Sicherstellen, dass die MIL nach Einschalten der Zündung für ca. 5 Sekunden aufleuchtet und danach erlischt.
2.
Wenn die MIL nicht aufleuchtet, auf Stromkreisunterbrechung im Kabelstrang, durchgebrannte Sicherung oder durchgebrannte Glühlampe prüfen.
Eigendiagnose
Das ECM überwacht die Ein- und Ausgabesignalen (manche ständig und andere unter bestimmten Bedingungen). Wenn das ECM eine Störung feststellt, zeichnet es den entsprechenden Fehler-Diagnosecode auf und gibt das Signal an den Datenübertragungsstecker (DLC) aus. Die Diagnoseergebnisse können mit dem MIL oder HI-SCAN (Pro) ausgelesen werden. Die Diagnose Fehlercodes (DTC) bleiben so lange erhanden, bis die Batterie abgeklemmt wird. Die Fehlerdiagnosecodes werden jedoch gelöscht, wenn der Batteriepol oder der ECM-Stecker getrennt wird oder aber durch den HI-SCAN (Pro).
  
Wenn bei eingeschalteter Zündung eine Sensorverbindung abgeklemmt wird, bleiben die Daten (DTC) gespeichert. In diesem Fall ist die Batterie mindestens 15 Sekunden lang von Masse (-) abzuklemmen, damit der Diagnosespeicher gelöscht wird.
ABHÄNGIGKEIT ZWISCHEN FEHLERCODES UND FAHRZYKLEN IM EOBD-SYSTEM

1.
Wenn der gleiche Fehler in zwei aufeinander folgenden Fahrzyklen auftritt, wird die MIL automatisch eingeschaltet.
2.
Die MIL erlischt automatisch, wenn in drei aufeinander folgenden Fahrzyklen kein Fehler mehr auftritt.
3.
Ein Fehlerdiagnosecode (DTC) wird im ECM-Speicher gespeichert, wenn eine Störung nach zwei aufeinanderfolgenden Fahrzyklen festgestellt wurde. Die Störungsanzeigelampe leuchtet auf, wenn die Störung im zweiten Fahrzyklus festgestellt wird.
Wenn ein Zündaussetzer festgestellt wird, dann wird ein Fehlerdiagnosecode gespeichert, und die Störungsanzeigelampe leuchtet sofort nach dem ersten Feststellen der Störung auf.
4.
Ein Fehlercode wird automatisch aus dem Fehlerspeicher gelöscht, wenn der gleiche Fehler innerhalb von 40 Fahrzyklen nicht mehr auftritt.
  
Ein "Aufwärmzyklus" ist eine Fahrt, in der die Kühlmitteltemperatur um mindestens 4,44°C nach dem Anlassen des Motors ansteigt und mindestens die Kühlmitteltemperatur von 71,11°C erreicht.
Ein "Fahrzyklus" ist eine Fahrt, die vom Anlassen des Motors bis zum Status "geschlossener Regelkreis" führt.
Bauteile und bauteile-Übersicht
EINBAULAGE DER KOMPONENTEN 1. Motorsteuermodul (ECM) 2. Absolutdrucksensor (MAPS) 3. Ansauglufttemperatursensor (IATS) 4. Kühlmitteöltemperatursensor (ECTS) ...

Motorsteuermodul (ECM) Schematische darstellungen
ECM-Klemme und Eingangs-/Ausgangssignal ECM-KLEMMENBESCHREIBUNG STECKER [A] KLEMME Beschreibung ANGESCHLOSSEN AN ...

Kia Sportage Andere Informationen:

Kia Sportage (QL) Reparaturanleitung: Kühlerlüfter Beschreibung und bedienung


Beschreibung [Klimaanlagen-Ausführung] Der Kühlerlüfter arbeitet in 2 Stufen (HIGH/LOW). Das Motorsteuermodul (ECM) steuert den Kühlerlüfter entsprechend Kühlmitteltemperatur, Fahrzeuggeschwindigkeit und Betrieb der Klimaanlage. [Ausführung ohne Klimaanlage] ...

Copyright © www.sportagede.com 2018-2024