Kia Sportage: ESP-SYSTEM (ELEKTRONISCHES STABILITÄTSPROGRAMM) / ESP-Steuermodul Reparaturverfahren

Kia Sportage (QL) Reparaturanleitung / Bremsanlage / ESP-SYSTEM (ELEKTRONISCHES STABILITÄTSPROGRAMM) / ESP-Steuermodul Reparaturverfahren

Ausbau
(Linkslenkung)
1.
Zündung ausschalten und Minuspol (-) der Batterie abklemmen.
2.
Bremsflüssigkeit mit einer geeigneten Pumpe/Spritze aus dem Vorratsbehälter absaugen.
  
Vor dem Öffnen des Ausgleichsbehälterdeckels alle Fremdkörper im Bereich des Bremsflüssigkeitsbehälters und des Deckels entfernen. Andernfalls kann die Bremsflüssigkeit verunreinigt werden, wodurch sich die Bremsleistung verschlechtert.
Bremsflüssigkeit nicht auf dem Fahrzeug verschütten, dies könnte den Lack beschädigen. Sollte Bremsflüssigkeit in Berührung mit dem Lack kommen, mit Wasser sofort abwaschen.
3.
Sicherung des HECU-Steckverbinders (A) hochziehen und den Steckverbinder abziehen.

4.
Die Bremsleitung von der HECU abtrennen, indem die Muttern in Gegenuhrzeigerrichtung mit einem Schlüssel gelöst werden.
Anzugsdrehmoment:
12,7 ~ 16,7 Nm (1,3 ~ 1,7 kgm)

Anzugsdrehmoment:
18,6 ~ 22,6 Nm (1,9 ~ 2,3 kgm)

5.
Schrauben (A) und Mutter (B) der HECU-Halterung lösen, dann HECU und Halterung ausbauen.
Anzugsdrehmoment.
Befestigungsschraube : 16,7 ~ 25,5 Nm (1,7 ~ 2,6 kgm)
Befestigungsmutter: 24,5 - 29,4 Nm (2,5 - 3,0 kgm)

6.
Schrauben lösen, dann die Halterung vom HECU abbauen.
Anzugsdrehmoment:
10,8 ~ 13,7 Nm (1,1 ~ 1,4 kgm)

  
1)
HECU niemals zerlegen.
2)
Die HECU keinen Erschütterungen aussetzen.
(Rechtslenkung)
1.
Zündung ausschalten und Minuspol (-) der Batterie abklemmen.
2.
Bremsflüssigkeit mit einer geeigneten Pumpe/Spritze aus dem Vorratsbehälter absaugen.
  
Vor dem Öffnen des Ausgleichsbehälterdeckels alle Fremdkörper im Bereich des Bremsflüssigkeitsbehälters und des Deckels entfernen. Andernfalls kann die Bremsflüssigkeit verunreinigt werden, wodurch sich die Bremsleistung verschlechtert.
Bremsflüssigkeit nicht auf dem Fahrzeug verschütten, dies könnte den Lack beschädigen. Sollte Bremsflüssigkeit in Berührung mit dem Lack kommen, mit Wasser sofort abwaschen.
3.
Sicherung des HECU-Steckverbinders (A) hochziehen und den Steckverbinder abziehen.

4.
Die Bremsleitung von der HECU abtrennen, indem die Muttern in Gegenuhrzeigerrichtung mit einem Schlüssel gelöst werden.
Anzugsdrehmoment:
A: 12,7 ~ 16,7 Nm (1,3 ~ 1,7 kgm)
B: 18,6 ~ 22,6 Nm (1,9 ~ 2,3 kgm)

5.
Schrauben (A) und Mutter (B) der HECU-Halterung lösen, dann HECU und Halterung ausbauen.
Anzugsdrehmoment.
24,5 ~ 29,4 Nm (2,5 ~ 3,0 kgm)

6.
Schrauben lösen, dann die Halterung vom HECU abbauen.
  
1)
HECU niemals zerlegen.
2)
Die HECU keinen Erschütterungen aussetzen.
Einbau
1.
Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge des Ausbaus
2.
HECU-Befestigungsschrauben und Muttern mit dem spezifizierten Anzugsdrehmoment anziehen.
3.
Nach dem Einbau das Bremssystem entlüften.
(Siehe Bremssystem - "Entlüften der Bremsanlage")
4.
Variantencodierung durchführen.
5.
Kalibrierung des Sensors für automatische Erkennung durchführen.
6.
Kalibrierung des Längsbeschleunigungssensors durchführen.
Verwendung des Diagnosegerätes
Die Vorgehensweise für die korrekte Diagnose ist im Diagnosehandbuch beschrieben:
Den Selbstdiagnosesteckverbinder (16-polig), der sich hinter der unteren Armaturenbrettverkleidung befindet, anschließen und dann das Selbstdiagnosegerät einschalten.
Nach der Auswahl von Fahrzeugmodell und "ABS/ESC" auf dem GDS-Bildschirm OK wählen.
[VARIANTEN-CODIERUNG]

[Automatisch erfasste Sensorkalibrierung]

[Kalibrierung des Längsbeschleunigungssensors]

ESP-Steuermodul Bauteile und bauteile-Übersicht
BAUTEILE-ÜBERSICHT 1. Rohr vorne rechts (VR) 2. Rohr hinten links (HL) 3. Rohr hinten rechts (HR) 4. Rohr vorne links (VL) 5. MC2 (SEC) 6. MC1 (PR ...

Schalter für ESP Aus Beschreibung und bedienung
Beschreibung 1. ber den ESP-AUS-Schalter schaltet der Benutzer das ESP-System aus. 2. Bei gedrückt gehaltenem ESP-AUS-Schalter ist d ...

Kia Sportage Andere Informationen:

Kia Sportage (QL) Reparaturanleitung: Reparaturverfahren


Ausbau 1. Vorderrad abbauen. Anzugsdrehmoment. 107,9 ~ 127,5 Nm (11,0 ~ 13,0 kgm)    Hierbei darauf a ...

Copyright © www.sportagede.com 2018-2024