Kia Sportage: Achsschenkel / Reparaturverfahren

Kia Sportage (QL) Reparaturanleitung / Antriebswellen und Achsen / Achsschenkel / Reparaturverfahren

Ausbau
1.
Vorderrad abbauen.
Anzugsdrehmoment.
107,9 ~ 127,5 Nm (11,0 ~ 13,0 kgm)

  
Hierbei darauf achten, dass die Nabenschrauben beim Abnehmen von Vorderrad und -reifen nicht beschädigt werden.
2.
Durch Hämmern auf einen Meißel die Verstemmung der Antriebswellen-Sicherungsmutter lösen.

  
Falls ein Schraubengewinde (A) am Ende der Mutter vorhanden ist, die Verstemmung mit einem Meißel lösen und dann die Mutter lösen, um eine Beschädigung des Antriebswellen-Schraubengewindes zu verhindern.

3.
Verstemmmutter (A) von der Vorderachse lösen.
Anzugsdrehmoment.
294,2 ~ 313,8 N (30,0 ~ 32,0 kgm)

  
Sicherungsmutter der Antriebswelle durch neue Mutter ersetzen. Beim Ersetzen der Sicherungsmutter der Antriebswelle eine Mutter mit Schraubengewinde (A) am Ende verwenden.

Die Antriebswellen-Sicherungsnabenmutter auf das vorgegebene Antriebsdrehmoment festziehen und mit Hammer und Meißel verstemmen.
Falls zwei Keilbahnen vorhanden sind, den Vorgang an beiden Bahnen durchführen.
Verstemmtiefe (A ) : 1,5 mm MIN.

4.
Den vorderen Bremssattel abbauen.
(Siehe Kapitel BR - "Scheibenbremse vorn")
5.
Schraube (B) des Raddrehzahlsensors und Schraube (A) der Bremsschlauchalterung entfernen.
Anzugsdrehmoment.
A: 8,8 - 13,7 Nm (0,9 -1,4 kgm)
B: 6,9 - 10,8 Nm (0,7 - 1,1 kgm)

6.
Stift und Mutter lösen, dann Spurstangenkopf (A) entfernen.
Anzugsdrehmoment.
A: 34,3 - 44,1 Nm (3,5 - 4,5 kgm)

7.
Spurstangenkugelgelenk mit Spezialwerkzeug (09568-34000) vom Achsschenkel trennen.

  
Beim Verwenden des Spezialwerkzeugs darauf achten, die Staubabdeckung des unteren Kugelgelenks nicht zu beschädigen.
Das Spezialwerkzeug am Fahrzeug befestigt lassen, da beim Ausbau des unteren Kugelgelenks Verletzungsgefahr besteht, wenn das Spezialwerkzeug herunterfällt.
Sicherstellen, dass das Spezialwerkzeug beim Ausbau des unteren Kugelgelenks verwendet wird, da umliegende Teile mit einem normalen Werkzeug beschädigt werden können.
8.
Stift (A) lösen, dann Mutter (B) des unteren Arms lösen.
Anzugsdrehmoment.
98,0 ~ 117,6 Nm (10,0 ~ 12,0 kgm)

9.
Vorderen unteren Tragarm mit Spezialwerkzeug (0K545-A9100) vom Achsschenkel abbauen.
(1)
Nach dem Entfernen der Schrauben vom vorderen Achsschenkel, die Hilfskörperschraube (A) anbringen und festziehen.

(2)
Hilfskörper (A) zwischen vorderem Achsschenkel und Hilfskörperschraube anbringen.
(3)
Schraube (C) des Hilfskörpers anziehen, um den Spalt am vorderen Achsschenkel zu verbreitern.

(4)
Sicherheitsdraht (A) einbauen.

  
Einen Sicherungsdraht am vorderen Federbein anbringen, um ein Herunterfallen des Spezialwerkzeugs und somit Verletzungen der Techniker zu vermeiden.
(5)
Hauptkörper (A) zwischen vorderem Federbein und unterem Tragarm einbauen.

(6)
Um ein Ablösen des Hauptkörpers zu verhindern, eine Befestigungsklemme (A) neben dem Hauptkörper anbringen.

(7)
Nach dem anbringen des Körpers (A) den Griff (B) im Uhrzeigersinn drehen, bis die Klemme am unteren Arm befestigt ist.

(8)
Die Hauptkörperschraube (A) langsam anziehen und den unteren Tragarm vom vorderen Achsschenkel entfernen.

10.
Schraube (A) lösen und Bremsscheibe abnehmen.
Anzugsdrehmoment.
4,9 ~ 5,8 Nm (0,5 ~ 0,6 kgm)

11.
Befestigungsschrauben (B) am Federbein lösen, dann Nabe und Achsschenkel aus dem Federbein (A) ausbauen.
Anzugsdrehmoment.
137,3 ~ 156,9 Nm (14,0 ~ 16,0 kgm)

ZERLEGUNG
1.
Befestigungsschrauben (A) der Nabeneinheit vom Achsschenkel (B) entfernen.
Anzugsdrehmoment.
78,4 ~ 98,0 Nm (8,0 ~ 10,0 kgm)

2.
Die Schrauben (A) vom Achsschenkel (B) entfernen.

3.
Der Einbau erfolgt in der umgekehrten Reihenfolge des Ausbaus.
PRÜFUNG
1.
Nabe auf Rissbildung und Verzahnungen auf Verschleiß prüfen.
2.
Bremsscheibe auf Riefen und Beschädigung prüfen.
3.
Achsschenkel auf Rissbildung prüfen.
4.
Lager auf Rissbildung oder Beschädigung prüfen.
Bauteile und bauteile-Übersicht
BAUTEILE-ÜBERSICHT 1. Bremsscheibe 2. Staubschutz 3. Nabenlager 4. Achsschenkel ...

Kardanwelle/Gelenkwelle
...

Kia Sportage Andere Informationen:

Kia Sportage (QL) Betriebsanleitung: Kontrollleuchten


ESC-Kontrollleuchte (Elektronisches Stabilitätskontrolle ausstattungsabhängig) Die Kontrollleuchte leuchtet wie folgt auf: • Wenn Sie den Zündschalter oder den Start/Stop-Knopf in die Stellung ON bringen. - Sie leuchtet ca. drei Sekunden lang auf und erlischt dann. • Wenn ei ...

Copyright © www.sportagede.com 2018-2024