Kia Sportage: Airbag-Modul / Entsorgung der Airbag-Moduls Beschreibung und bedienung

Kia Sportage (QL) Reparaturanleitung / Rückhaltesystem / Airbag-Modul / Entsorgung der Airbag-Moduls Beschreibung und bedienung

ENTSORGEN DES AIRBAGS
SPEZIALWERKZEUG ERFORDERLICH
Auslösevorrichtung 0957A-34100A
Vor dem Entsorgen von Airbags oder Seitenairbags (einschließlich der Airbags, die sich in ganz zu verschrottenden Fahrzeugen befinden), müssen die Airbags oder die Seitenairbags gezündet werden. Ist das Fahrzeug noch in der Garantiezeit, muss der Technische Leiter vor dem Zünden der Airbags oder der Seitenairbags seine Zustimmung und/oder spezielle Anweisungen erteilen. Airbags oder Seitenairbags können erst verschrottet werden, nachdem sie gezündet worden sind (z.B. nach einem Unfall). Wenn die Airbags oder Seitenairbags noch intakt scheinen (also nicht gezündet), mit äußerster Vorsicht behandeln. Wie folgt vorgehen:
ZÜNDEN DER AIRBAGS IM FAHRZEUG
Soll ein mit SRS ausgestattetes Fahrzeug vollständig verschrottet werden, dann sollten die Airbags oder Seitenairbags noch innerhalb des Fahrzeugs entfaltet werden. Die Airbags oder Seitenairbags sollten nicht als wiederverwendbare Teile betrachtet und daher auch nicht wieder in ein anderes Fahrzeug eingebaut werden.
1.
Zündschalter ausschalten, Batteriemasseklemme abklemmen und dann mindestens drei Minuten warten.
2.
Alle Airbags oder Seiten-Airbags auf sicheren Sitz kontrollieren.
3.
Durch das Prüfverfahren sicherstellen, dass die Spezialvorrichtung ordnungsgemäß funktioniert.
(1)
FAHRER-AIRBAG:
Fahrer-Airbag ausbauen und Spezialwerkzeug (0K57A-3U100A) einbauen.
Fahrer-Airbag im Lenkrad einbauen.
(2)
BEIFAHRER-AIRBAG:
Handschuhfach ausbauen, dann Steckverbinder zwischen Beifahrer-Airbag und SRS-Hauptkabelstrang abziehen.
Spezialwerkzeug (0K57A-3U100A) anbringen.
(3)
SEITENAIRBAG:
2P-Stecker zwischen Seiten-Airbag und Seitenkabelstrang abziehen.
Spezialwerkzeug (0957A-2W100) anbringen.
(4)
KOPF-AIRBAG:
2P-Stecker zwischen Kopf-Airbag und Seitenkabelstrang abziehen.
Spezialwerkzeug (OK57A-3U100A) anbringen.
(5)
GURTSTRAFFER:
2P-Stecker vom Gurtstraffer abziehen.
Spezialwerkzeug (OK57A-3U100A) anbringen.
(6)
Notfallsicherungsvorrichtung:
2P-Stecker von der Gurtstrafferverankerung abziehen.
Spezialwerkzeug (OK57A-3U100A) anbringen.
4.
Zündvorrichtung mindestens 10 Meter vom Airbag entfernt aufstellen.
5.
12 Volt-Batterie an die Vorrichtung anschließen.
6.
Schalter der Zündvorrichtung drücken. Airbag muss zünden (Zündvorgang ist sowohl deutlich zu hören als auch deutlich zu sehen: ein lautes Geräusch und ein schnelles Aufblasen des Airbags und dann ein langsames Luftablassen)
7.
Airbag als Ganzes entsorgen. Kein Teil kann wiederverwendet werden. In einen stabilen Plastikbeutel legen und fest verschließen.
ZÜNDEN DES AIRBAGS AUSSERHALB DES FAHRZEUGS
Ist ein noch intakter Airbag aus einem verschrotteten Fahrzeug entnommen worden oder wurde während eines Transports, der Lagerung oder der Wartung festgestellt, dass er defekt oder beschädigt ist, sollte er wie folgt gezündet werden:
1.
Mit dem auf dieser Seite beschriebenen Prüfvorgang sicherstellen, dass die Spezialvorrichtung ordnungsgemäß funktioniert.
2.
Den Airbag aufrecht im Freien auf ebenem Grund mindestens 10 Meter von anderen Gegenständen oder Personen entfernt aufstellen und EFD (Notfallsicherungsvorrichtung) und aktiver Motorhaubenstellantrieb müssen auf mindestens 5 aufgestapelten Reifen platziert werden.
3.
12 Volt-Batterie an die Vorrichtung anschließen.
4.
Schalter der Zündvorrichtung drücken. Airbag muss zünden (Zündvorgang ist sowohl deutlich zu hören als auch deutlich zu sehen: ein lautes Geräusch und ein schnelles Aufblasen des Airbags und dann ein langsames Luftablassen)
5.
Airbag als Ganzes entsorgen. Kein Teil kann wiederverwendet werden. In einen stabilen Plastikbeutel legen und fest verschließen.
  
Beim Auslösen von EFD und aktivem Motorhaubenstellantrieb kann es zum Umherschleudern von Bruchstücken kommen.
EFD und aktiver Motorhaubenstellantrieb müssen auf mindestens 5 aufgestapelten Reifen platziert werden, um das Umherschleudern von Bruchstücken zu vermeiden.
Techniker sollten Schutzbrillen anlegen und besonders auf umherschleudernde Bruchstücke achten.
ENTSORGEN EINES BESCHÄDIGTEN AIRBAGS
1.
Ist er in ein Fahrzeug eingebaut, dann die Vorgehensweise zum Entfernen des Fahrer-, Beifahrer- und Seitenairbags befolgen.
2.
Auf jeden Fall einen Kurzschluss herstellen, indem die beiden Airbag-Gasgenaratorleitungen ineinander gedreht werden.
3.
Den Airbag in genau die gleiche Verpackung packen, in der das neue Ersatzteil war.
Vorhangairbagmodul (Curtain-Airbag, CAB) Reparaturverfahren
Ausbau 1. Batteriemasseklemme abklemmen und vor Beginn der Arbeiten mindestens drei Minuten warten. 2. Dachverkleidung abnehmen. ...

Sicherheitsgurtsystem
...

Kia Sportage Andere Informationen:

Kia Sportage (QL) Reparaturanleitung: Reifen Reparaturverfahren


Reifenverschleiß    • Werden Reifen und Felgen verwendet, die nicht der angegebenen Größe entsprechen, verschlechtern sich die Handlingeigenschaften, was zum Verlust der K ...

Copyright © www.sportagede.com 2018-2024