Kia Sportage: Radaufhängung vorn / Hilfsrahmen Reparaturverfahren

Kia Sportage (QL) Reparaturanleitung / Radaufhängung / Radaufhängung vorn / Hilfsrahmen Reparaturverfahren

Ausbau
1.
Vorderrad abbauen.
Anzugsdrehmoment.
107,9 ~ 127,5 Nm (11,0 ~ 13,0 kgm)

  
Hierbei darauf achten, dass die Nabenschrauben beim Abnehmen von Vorderrad und -reifen nicht beschädigt werden.
2.
Universalschraube (A) entfernen.
Anzugsdrehmoment.
32,4 ~ 37,5 Nm (3,3 ~ 3,8 kgm)

  
Leerlauf eingelegt lassen, damit der innere Seilzug der Wickelfeder beim Drehen des Lenkrads nicht beschädigt wird.
Schraube NICHT wiederverwenden.
3.
Untere Abdeckung abbauen.
(Siehe Kapitel Motormechanik - "Untere Motorabdeckung")
4.
Mutter und Stift (A) entfernen.
Anzugsdrehmoment.
34,3 ~ 44,1 Nm (3,5 ~ 4,5 kgm)

5.
Spurstangenkugelgelenk mit Spezialwerkzeug (09568-34000) vom Achsschenkel trennen.

  
Beim Verwenden des Spezialwerkzeugs darauf achten, die Staubabdeckung des unteren Kugelgelenks nicht zu beschädigen.
Das Spezialwerkzeug am Fahrzeug befestigt lassen, da beim Ausbau des unteren Kugelgelenks Verletzungsgefahr besteht, wenn das Spezialwerkzeug herunterfällt.
Sicherstellen, dass das Spezialwerkzeug beim Ausbau des unteren Kugelgelenks verwendet wird, da umliegende Teile mit einem normalen Werkzeug beschädigt werden können.
6.
Stift (A) lösen, dann Mutter (B) des unteren Arms lösen.
Anzugsdrehmoment.
98,0 ~ 117,6 Nm (10,0 ~ 12,0 kgm)

7.
Vorderen unteren Tragarm mit Spezialwerkzeug (0K545-A9100) vom Achsschenkel abbauen.
(1)
Nach dem Entfernen der Schrauben vom vorderen Achsschenkel die Hilfskörperschraube (A) anbringen und festziehen.

(2)
Hilfskörper (A) zwischen vorderem Achsschenkel und Hilfskörperschraube anbringen.
(3)
Schraube (B) des Hilfskörpers anziehen, um den Spalt am vorderen Achsschenkel zu verbreitern.

(4)
Sicherheitsdraht (A) einbauen.

(5)
Hauptkörper (A) zwischen vorderem Federbein und unterem Tragarm einbauen.

(6)
Um ein Ablösen des Hauptkörpers zu verhindern, eine Befestigungsklemme (A) neben dem Hauptkörper anbringen.

(7)
Nach dem anbringen des Körpers (A) den Griff (B) im Uhrzeigersinn drehen, bis die Klemme am unteren Arm befestigt ist.

(8)
Die Hauptkörperschraube (A) langsam anziehen und den unteren Tragarm vom vorderen Achsschenkel entfernen.

8.
Mutter (A) der Stabilisatoraufhängung herausdrehen.
Anzugsdrehmoment.
98,0 ~ 117,6 Nm (10,0 ~ 12,0 kgm)

9.
Aufhängung des Schalldämpfers ausbauen.

10.
Getriebestütze ausbauen.
(Siehe Motormechanik - "Motoraufhängung")
11.
Schrauben und Muttern lösen, dann Hilfsrahmen (D) ausbauen.
Anzugsdrehmoment.
(A) 44,1 ~ 58,8 Nm (4,5 ~ 6,0 kgm)
(B, C) 176,5 - 196,1 Nm (18,0 - 20,0 kgm)

12.
Schraube (A) lösen und Hitzeschutz abnehmen.
Anzugsdrehmoment.
7,8 ~ 11,8 Nm (0,8 ~ 1,2 kgm)

13.
Befestigungsschraube (A) lösen, dann das Getriebe ausbauen.
Anzugsdrehmoment.
88,3 ~ 107,9 Nm (9,0 ~ 11,0 kgm)

14.
Stabilisatorbefestigungsschrauben (A) lösen, dann Stabilisator ausbauen.
Anzugsdrehmoment.
49,0 ~ 63,7 Nm (5,0 ~ 6,5 kgm)

15.
Unteren Tragarm (A) vom Hilfsrahmen entfernen.
Anzugsdrehmoment.
(B): 117,7 - 137,3 Nm (12,0 - 14,0 kgm)
(C): 156,9 - 176,5 Nm (16,0 - 18,0 kgm)

16.
Der Einbau erfolgt in der umgekehrten Reihenfolge des Ausbaus.
17.
Radeinstellung überprüfen.
(Siehe Radaufhängung - "Radeinstellung")
Stabilisator vorn Reparaturverfahren
Ausbau 1. Vorderrad abbauen. Anzugsdrehmoment. 107,9 ~ 127,5 Nm (11,0 ~ 13,0 kgm) ...

Radaufhängung hinten
...

Kia Sportage Andere Informationen:

Kia Sportage (QL) Betriebsanleitung: Erkennung von Fußgängern


Unter den folgenden Umständen ist die Funktion des Sensors möglicherweise eingeschränkt: Der Fußgänger wird nicht vollständig vom Kamerasystem erkannt, weil er sich zum Beispiel nach vorn beugt oder nicht völlig aufrecht geht. Der Fußgänger bewegt sich sehr schnell ode ...

Copyright © www.sportagede.com 2018-2024